Menü

Diagnostik unklarer Zahn- und Kieferschmerzen

Nicht alle Schmerzen in Mund und Kiefer werden durch Zähne ausgelöst. Wird das nicht erkannt, kann es geschehen, dass Zähne unnötigerweise behandelt oder entfernt werden, wodurch die Schmerzen nicht beseitigt, sondern manchmal noch verstärkt werden.

Die Diagnostik bei chronischen unklaren Zahn- und Kieferschmerzen ist häufig diffizil. Zum einen müssen verdeckte dentale Probleme ausgeschlossen werden, z.B. kleine Risse oder Frakturen. Bei wurzelbehandelten Zähnen muss zusätzlich nach infizierten, bislang nicht gereinigten Kanal-Anteilen gesucht werden. Nach dem gründlichen Ausschluss dentaler Schmerzursachen wird nach spezifischen Zeichen nicht- dentaler Schmerzursachen gesucht. Aus der Zusammenschau beider Betrachtungsweisen wird eine Diagnose gestellt und entsprechende  Therapiemaßnahmen empfohlen.

Häufig finden sich in dem Bereich von chronischen nicht-dentalen Schmerzen wurzelbehandelte Zähne. Gerade hier ist es wichtig, optimale endodontologische Behandlungsergebnisse zu erreichen, um eine zusätzliche dentale Problematik zu vermeiden.